Zur besseren Lesbarkeit drehen Sie bitte Ihr Smartphone.

Rückblick
& Highlights 2018|19

Überblick über das Geschäftsjahr 2018|19

  • Umsatz: 2.443,0 Mio. € (–4,8 %; Vorjahr: 2.566,3 Mio. €)
  • Ergebnis der Betriebstätigkeit (EBIT): 66,6 Mio. € (–65,1 %; Vorjahr: 190,6 Mio.)
  • EBIT-Marge: 2,7 % (Vorjahr: 7,4 %)
  • Konzernergebnis: 30,4 Mio. € (–78,7 %; Vorjahr: 142,6 Mio. €)

  • Ergebnis je Aktie: 0,411 € (–81,7 %; Vorjahr: 2,241 €)
  • Eigenkapitalquote: 59,0 % (Vorjahr: 61,7 %)
  • Gearing 2: 22,9 % (Vorjahr: 16,0 %)
  • Dividendenvorschlag von 1,001 € (Vorjahresdividende: 1,1251 €) je Aktie

1 Aktiensplit im Verhältnis 1:4 im Juli 2018 (berechnet mit Aktienanzahl per 28. Februar 2019: 62.488.976 Stück)
2 Verschuldungsgrad (Verhältnis der Nettofinanzschulden zum Eigenkapital)

Highlights 2018|19

Mitarbeiter (FTEs) 1: 9.230 (+6,4 %; Vorjahr: 8.678)

AGRANA eröffnet neues Fruchtzubereitungswerk in Changzhou (China)

AGRANA beteiligt sich an algerischem Fruchtzubereitungshersteller ELAFRUITS SPA (nunmehr SPA AGRANA Fruit Algeria)

Die nachhaltige AGRANA-Wertschöpfungskette 2018|19

1 Durchschnittlich in der Periode beschäftigte Vollzeitäquivalente (FTEs – Full-time equivalents)

AGRANA eröffnet neues Fruchtzubereitungswerk in Changzhou (China) 

Werkseröffnung in Changzhou|China

Werkseröffnung in Changzhou|China

AGRANA nun mit drei Standorten in China präsent

Das Investitionsvolumen der neuen Anlage in Changzhou betrug rund 22 Mio. Euro.

Changzhou liegt in der Provinz Jiangsu rund 150 km nordwestlich von Shanghai. In der neuen Anlage, in der jährlich rund 30.000 Tonnen Fruchtzubereitungen v.a. mit Erdbeeren, Heidelbeeren oder Pfirsichen für die Fruchtjoghurt-, Backwaren- und Eiscremeindustrie sowie für Food Services hergestellt werden sollen, sind zunächst 70 Mitarbeiter beschäftigt.

„Die Eröffnung dieses neuen Standorts nach nur einem Jahr Bauzeit ist uns eine große Freude. China ist der größte Joghurt-Markt der Welt und wächst weiter. Mit ihrer Lage befindet sich unsere Produktionsstätte in unmittelbarer Nähe zu bedeutenden Molkerei-Kunden. Die Errichtung eines zweiten Fruchtzubereitungswerkes in der Region Shanghai war daher ein logischer Investitionsschritt zur nachhaltigen Stärkung unserer Marktführerschaft“, betonte AGRANA-Vorstand Mag. Stephan Büttner bei der feierlichen Eröffnungsfeier im März.

Der chinesische Joghurtmarkt hat sich in den letzten 5 Jahren nahezu verdoppelt, auch aufgrund der steigenden Nachfrage von Trinkjoghurt. Laut „Euromonitor“ wird der Joghurtmarkt in China bis 2023 jährlich um durchschnittlich 7,9 % wachsen. 2018 betrug der Joghurt-Konsum/Kopf und Jahr in China 6,8 kg (Westeuropa 12,5kg, USA 5,2kg).

AGRANA beteiligt sich an algerischem Fruchtzubereitungshersteller ELAFRUITS SPA (nunmehr SPA AGRANA Fruit Algeria)

Neuer afrikanischer Standort in Algerien

Neuer afrikanischer Standort in Algerien 

AGRANA erweiterte seine Präsenz in Afrika durch den Erwerb von 49 % der Anteile an ELAFRUITS SPA, einem algerischen Hersteller von Fruchtzubereitungen. Das in Akbou rund 200 km östlich von Algier liegende Unternehmen erzielte mit seinen rund 100 Mitarbeitern im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von rund 7 Mio. EUR.

ELAFRUITS SPA ist neben Standard-Fruchtzubereitungen für Joghurts und Eiscremen auch in der Herstellung von Fruchtpürees und Grundstoffen für die Getränkeindustrie tätig. Algerien ist ein strategisch wichtiger Markt für AGRANA und verzeichnet bei Fruchtzubereitungen für Joghurts den höchsten Pro-Kopf-Verbrauch in der Region.

„Dieser Erwerb ist ein weiterer Schritt zur Festigung unserer globalen Marktführerschaft bei Fruchtzubereitungen. Das bestehende Produktportfolio und die Möglichkeit, Produktionskapazitäten in der Nähe von Großkunden zu erweitern, werden das Wachstum von AGRANA in Nordafrika beschleunigen“, so AGRANA-CEO Johann Marihart.

Die nachhaltige AGRANA-Wertschöpfungskette1 2018|19

Nachhaltigkeitsziele der AGRANA–Geschäftssegmente

Segment Frucht

Bereich Fruchtzubereitungen

Der Geschäftsbereich Fruchtzubereitungen hat Ende 2018|19 eine Überarbeitung seiner Geschäftsstrategie 2025 gestartet. Nachhaltiges Wirtschaften inkl. sozialer Aspekte wie z.B. Diversität soll einen wesentlichen, integralen Bestandteil der Geschäftsstrategie bilden. Konkrete Zielsetzungen werden im Geschäftsjahr 2019|20 veröffentlicht.

Bereich Fruchtsaftkonzentrate

Ziel in der Lieferkette bis 2030
100% nachhaltige Beschaffung gemäß Definition des Sustainable Juice Covenant  

Energie- und Umweltziele bis 2020|21
Gesamtenergieeinsatz von 3,43 GJ/t Produkt
Wassereinsatz von 4,21 m3/ t Produkt

Segment Stärke

Energie- und Umweltziele bis 2020|21
Einsparungsziel von 65 GWh durch Effizienzmaßnahmen in Anlagen durch die Einsparung von 76 GWh (seit 2015|16) bereits realisiert

 
Segment Zucker

Energie Umweltziele 2020|21
Direkter Energieeinsatz von 2,49 GJ/t Produkt
Wassereinsatz von 1,92 m3/t Produkt

Die Erreichbarkeit dieser Ziele wird maßgeblich von der quantitativen und qualitativen Rohstoffverfügbarkeit beeinflusst.

Segment individuelle Arbeitssicherheitsziele der AGRANA-Gruppe1

siehe Seite 87 im gedruckten Geschäftsbericht (PDF-Version)

1 In den GRI-Berichtsgrenzen

Facebook