Zur besseren Lesbarkeit drehen Sie bitte Ihr Smartphone.

Mitarbeiter

Die gesamte AGRANA-Gruppe beschäftigte im Geschäftsjahr 2016|17 durchschnittlich 8.569 (Vorjahr: 8.611) Mitarbeiter, davon 2.152 (Vorjahr: 2.120) in Österreich und 6.417 (Vorjahr: 6.491) international.

Auf die einzelnen Segmente verteilte sich die Beschäftigtenzahl wie folgt:

  Durchschnittliche Mitarbeiteranzahl (Köpfe) Durchschnittliche Anzahl an FTEs1 Mitarbeiter (Köpfe) zum Bilanzstichtag
Segment 2016|17 2015|16 2016|17 2015|16 28.02.2017 29.02.2016
Zucker 2.130 2.203 2.107 2.185 1.966 1.984
Stärke 912 887 893 870 925 881
Frucht 5.527 5.521 5.638 5.455 5.010 4.940
Konzern 8.569 8.611 8.638 8.510 7.901 7.805

1 Vollzeitäquivalente (Full-time equivalents)

Im Segment Zucker ist der Rückgang der Mitarbeiteranzahl auf kürzere Kampagnen und erneute Effizienzsteigerungen zurückzuführen. Die Erhöhung der Mitarbeiteranzahl im Segment Stärke ist überwiegend durch das Ausbauprojekt Aschach|Österreich begründet. Die Mitarbeiteranzahl im Segment Frucht blieb konstant.

Das Durchschnittsalter der Stammbelegschaft 2 betrug per 28. Februar 2017 42 Jahre (Vorjahr: 42 Jahre). 29,4 % (Vorjahr: 28,8 %) der Beschäftigten waren Frauen, die Akademikerquote lag im Angestelltenbereich bei 57,1 % (Vorjahr: 58,0 %). Die Fluktuation im Bereich der Stammbelegschaft betrug im Geschäftsjahr 2016|17 11,5 % (Vorjahr: 12,0 %).

2 Mitarbeiter in unbefristeten Dienstverhältnissen in AGRANA-Konzerngesellschaften

AGRANA-Mitarbeiter im Rahmen der GRI-Berichtsgrenzen1
zum Bilanzstichtag 28. Februar 2017

 

Befristete Dienstverhältnisse2 Unbefristete Dienstverhältnisse Angestellte im Management3 Davon Executive Leadership4
Segment Gesamt Frauen Arbeiter Frauen Angestellte Frauen Gesamt Frauen Gesamt Frauen Gesamt Frauen
Zucker5 172 26,7 % 1.061 17,0 % 733 40,5 % 1.794 26,6 % 143 26,6 % 18 16,7 %
Stärke 54 20,4 % 585 12,3 % 286 45,1 % 871 23,1 % 50 16,0 % 3 33,3 %
Frucht 1.124 66,2 % 2.492 23,4 % 1.394 47,7 % 3.886 32,1 % 252 26,2 % 12 8,3 %
Gesamt 1.350 59,3 % 4.138 20,2 % 2.413 45,2 % 6.551 29,4 % 445 25,2 % 33 15,2 %

 

1 Begriffsdefinition siehe Seite 40 (Druckversion).
2 Bei den befristeten Dienstverhältnissen handelt es sich fast ausschließlich um saisonale, lokale Mitarbeiter im Rahmen der Verarbeitungskampagnen.
3 Managementfunktionen der 2. und 3. Berichtsebene.
4 1.Berichtsebene (d. h. Berichtsebene direkt unter dem Vorstand der AGRANA Beteiligungs-AG und regionale Geschäftsführer).
5 Im Segment Zucker werden auch die Mitarbeiter der AGRANA Beteiligungs-AG gezählt.

 

 

 

Trainingsstunden der AGRANA-Mitarbeiter1
im Geschäftsjahr 2016|17

 

  Trainingsstunden pro Mitarbeiter (Durchschnitt) Anteil der Mitarbeiter, die Training absolvierten Anteil der Aus- und Weiterbildungskosten4
Segment Gesamt Männer Frauen    
Zucker5 27,7 27,4 28,5 88,1 % 1,7 %
Stärke 20,3 18,3 26,9 76,5 % 0,7 %
Frucht 26,7 25,6 28,9 87,3 % 1,0 %
Konzern 26,1 25,1 28,6 86,1 % 1,2 %

 

1 Mitarbeiter in einem unbefristeten Dienstverhältnis in den GRI-Berichtsgrenzen, siehe Seite 40 (Druckversion)
2 Von Lohn- und Gehaltssumme
3 Im Segment Zucker werden auch die Mitarbeiter der AGRANA Beteiligungs-AG gezählt.

Arbeitssicherheitskennzahlen der AGRANA-Gruppe1
in den Geschäftsjahren 2016|17 und 2015|16

 

  Verletzungsrate2 Ausfallstagequote3 Abwesenheitsrate4
Segment Gesamt Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt Männer Frauen
2016|17                  
Zucker 2,9 3,3 1,7 41,4 41,1 42,4 6.514,1 6.036,2 7.798,1
Stärke 2,2 2,5 1,0 24,3 28,9 7,1 7.260,7 7.526,8 6.281,5
Frucht 2,4 2,7 1,9 30,1 36,0 19,9 3.721,8 3.563,9 3.996,7
Konzern 2,5 2,9 1,8 32,5 36,5 23,9 4.921,1 4.866,1 5.039,3
2015|16                  
Zucker 1,9 2,3 0,8 26,8 29,5 18,8 5.705,0 5.573,1 6.095,4
Stärke 1,6 1,8 0,5 23,1 28,5 2,2 7.400,9 7.369,3 7.522,5
Frucht 2,2 2,5 1,7 25,8 30,6 18,3 3.526,0 3.553,2 3.484,4
Konzern 2,0 2,3 1,4 25,7 30,0 17,2 4.578,3 4.709,8 4.315,9

 

1 Mitarbeiter in einem unbefristeten Dienstverhältnis in den GRI-Berichtsgrenzen, (siehe Druckversion Seite 40)
2 Verletzungsrate = (Gesamtanzahl der Unfälle5 ÷ Gesamtarbeitszeit6) × 200.0007
3 Ausfallstagequote = (Gesamtanzahl der Ausfallstage8 ÷ Gesamtarbeitszeit6) × 200.000
4 Abwesenheitsrate = (Gesamtanzahl der Abwesenheitsstunden durch Unfall5 und Krankheit ÷ Gesamtarbeitszeit6) × 200.000
5 In den AGRANA-Arbeitssicherheitskennzahlen zählen Vorfälle ab dem ersten geplanten Arbeitstag, an dem der Mitarbeiter aufgrund des Vorfalles dem Arbeitsplatz fernbleibt, als Unfall (ohne Wegeunfälle).
6 Als Gesamtarbeitszeit versteht AGRANA die Vertragsarbeitszeit in Stunden plus die bezahlten Überstunden.
7 Erklärung Faktor 200.000: Der Faktor 200.000 soll der Vergleichbarkeit unternehmensinterner Arbeitssicherheitsdaten über die Unternehmensgrenzen hinweg dienen. Dieser entstand unter der Annahme von 40 Arbeitsstunden pro Woche, 50 Arbeitswochen pro Jahr für 100 Mitarbeiter (40 × 50 × 100). Damit versucht man die durchschnittliche unternehmensspezifische Anzahl von Unfällen, Ausfallstagen bzw. Abwesenheitsstunden (aufgrund von Unfall und Krankheit) pro im Unternehmen geleisteter Arbeitsstunde auf einen jährlichen Wert pro 100 Mitarbeiter umzurechnen.
8 Der Arbeitstag wird mit acht Stunden angenommen.

 

Personalentwicklung und
Weiterbildung

AGRANA zielt auf eine stetige Verbesserung des Wissens und der Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter ab. Neben einer Vielzahl an fachlichen Schulungen wie auch Trainings im persönlichkeitsbildenden Bereich werden gezielte konzernübergreifende Programme angeboten. Durch diese Trainingsprogramme steigen nicht nur die Leistungsfähig­keit des Unternehmens, sondern auch die Motivation und das Selbstwertgefühl seiner Mitarbeiter.

Einen Schwerpunkt im Ausbildungsbereich stellte auch im Geschäftsjahr 2016|17 das Programm zur Lehrlings­ausbildung dar. AGRANA bot im Jahresdurchschnitt 68 Lehrlingen in Österreich und Deutschland eine Aus­bildungsmöglichkeit – u. a. als Maschinen­bautechnikerIn, ElektrotechnikerIn, Elektrobetriebs- und Prozessleit­technikerIn, MetalltechnikerIn, Chemielabor­technikerIn, LebensmitteltechnikerIn, MechatronikerIn, Industrie­kauffrau/-mann sowie als InformationstechnologietechnikerIn.

Des Weiteren starteten im Geschäftsjahr 2016|17 zwei Trainee-Programme, für die Bereiche Einkauf und Produk­tion. Die Trainee-Programme werden für den gesamten Konzern auf internationaler Ebene durchgeführt. Die Trainees sind an unterschiedlichen Standorten in Österreich, Rumänien, der Slowakei, Bosnien und Herzegowina, Ungarn sowie Tschechien beschäftigt und werden in 15 Monaten in unterschiedlichen Positionen in den Bereichen Einkauf bzw. Produktion eingesetzt. Die von den Teilnehmern dadurch gewonnenen bereichs- und länderübergreifenden Erfahrungen sollen zukünftig dabei unterstützen, Synergiepotenziale innerhalb des Konzerns zu identifizieren und zu heben sowie die internationale Zusammenarbeit zu verstärken.

Im Bereich Weiterbildung und Entwicklung wurden im Geschäftsjahr 2016|17 rund 25 Mitarbeiter und Führungs­kräfte aus dem Konzern für das bereits zum fünften Mal stattfindende Nachwuchsführungskräfte-Programm – AGRANA Competencies Training (ACT) ausgewählt. Es richtet sich an Mitarbeiter, denen hohes Potenzial und überdurchschnittlicher Leistungswille attestiert wird. Der fünfte Turnus besteht wieder aus drei Modulen und wird im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2017|18 beginnen.

Um neuen Mitarbeitern einen Überblick über die gesamte AGRANA-Gruppe und auch den eigenen Bereich zu geben, wurden Veranstaltungen im Rahmen eines konzernweiten On-Boarding-Programms (INCA, Inter­national Communication at AGRANA) und Welcome Days durchgeführt. Mitarbeiter profitieren von einem besseren Verständnis und können am übergreifenden, konzernweiten Austausch teilnehmen. AGRANA ist ein gutes Miteinander besonders wichtig, daher führt das Unter­nehmen in allen Divisionen regelmäßig Teambuilding-Maßnahmen durch, welche das Ziel haben, die Kommuni­kation und Effektivität in der Zusammenarbeit stetig zu verbessern.

Die konzernweiten externen Aus- und Weiterbildungs­kosten beliefen sich im Geschäftsjahr 2016|17 auf rund 2,6 Mio. € (Vorjahr: 1,8 Mio. €), dies entspricht 1,2 % (Vorjahr: 0,8 %) der Lohn- und Gehaltssumme.

 

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Nachdem AGRANA im Frühjahr 2016 dem vom Bundes­ministerium für Familien und Jugend initiierten österreichischen Netzwerk „Unternehmen für Familien“ beigetreten ist, wurden im Berichtsjahr 2016|17 weitere Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie gesetzt.

So wurde eine konzernweit gültige Rahmenvereinbarung für Telearbeit geschaffen. Daneben wurde eine finanzielle Förderung für Kleinkindbetreuung vereinbart, welche aus steuerlichen Gründen nur Mitarbeitern in Österreich sowie jenen des Fruchtzubereitungs­standortes in Deutschland zur Verfügung steht. Neben den bestehen­den Maßnahmen eines gleitenden Arbeits­zeitmodells, einer organisierten sowie finanziell unterstützen Sommer­ferienbetreuung an einem Standort in Österreich und der Möglichkeit der Nutzung eines Betriebskindergarten in der Zentrale in Wien, wurde am Standort Wien auch ein Eltern-Kind-Büro eingerichtet, das Eltern und Kindern z. B. am Nachmittag die Möglich­keit zur Hausaufgaben­betreuung bietet. Dieses wurde im Rahmen eines Family Days, der Familienmit­gliedern von AGRANA-Mitarbeitern die Möglichkeit bot, AGRANA als Arbeitgeber kennenzulernen, eröffnet.

Einen ähnlichen Familientag, kombiniert mit sportlichen Aktivitäten, organisierte auch das Segment Zucker an seinem Standort in Ungarn. Der Fruchtzubereitungs­standort in Altιnova (Yalova)|Türkei bot Mitarbeitern und Familienmitgliedern ein gemeinsames Ramadan-Dinner. AGRANA Fruit Polska organisierte eine gemeinsame Kajaktour für Mitarbeiter und deren Familienangehörige.

Benefits für unsere Mitarbeiter

AGRANA Fit:
Gesundheits- und Sportangebote an vielen Standorten

Talente-Programm ACT:
zur Förderung von fachlichen, persönlichen und methodischen Kompetenzen

Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten:
für Lehrlinge an den
Produktionsstandorten

BEST RECRUITERS-Gütesiegel 2016|17 in Österreich:
AGRANA ist ein wertschätzender Umgang mit potenziellen neuen Mitarbeitern ein großes Anliegen

Karriere & Entwicklung

Facebook