Zur besseren Lesbarkeit drehen Sie bitte Ihr Smartphone.

Mitarbeiter

Die gesamte AGRANA-Gruppe beschäftigte im Geschäftsjahr 2015|16 durchschnittlich 8.611 (Vorjahr: 8.708) Mitarbeiter, davon 2.120 (Vorjahr: 2.138) in Österreich und 6.491 (Vorjahr: 6.570) international.

Auf die einzelnen Segmente verteilte sich die Beschäftigtenzahl wie folgt:

  Durchschnittliche Mitarbeiteranzahl (Köpfe) Durchschnittliche Anzahl an FTEs1 Mitarbeiter (Köpfe) zum Bilanzstichtag
Segment 2015|16 2014|15 2015|16 2014|15 29.02.2016 28.02.2015
Zucker 2.203 2.326 2.185 2.297 1.984 2.403
Stärke 887 863 870 848 881 864
Frucht 5.521 5.519 5.455 5.405 4.940 5.115
Konzern 8.611 8.708 8.510 8.550 7.805 8.382

1 Vollzeitäquivalente (Full-time equivalents)

Der Rückgang der Mitarbeiter im Segment Zucker war überwiegend auf kürzere Kampagnen sowie auf Effizienzsteigerungen zurückzuführen. Im Segment Stärke erhöhte sich der Mitarbeiterstand durch das Ausbauprojekt in Aschach|Österreich leicht. Die Mitarbeiterzahl im Segment Frucht blieb konstant.

Das Durchschnittsalter der Stammbelegschaft2 betrug per 29. Februar 2016 42 Jahre (Vorjahr: 41 Jahre). 29,1 % (Vorjahr: 28,8 %) der Beschäftigten waren Frauen, die Akademikerquote lag im Angestelltenbereich bei 58,0 % (Vorjahr: 59,6 %). Die Fluktuation im Bereich der Stammbelegschaft betrug im Geschäftsjahr 2015|16 12,0 % (Vorjahr: 11,4 %).

2 Mitarbeiter in unbefristeten Dienstverhältnissen in AGRANA-Konzerngesellschaften

AGRANA-Mitarbeiter im Rahmen der GRI-Berichtsgrenzen1
zum Bilanzstichtag 29. Februar 2016

 

Befristete Dienstverhältnisse2 Unbefristete Dienstverhältnisse Angestellte im Management3 Davon Leadership Executive Group4
Segment Gesamt Frauen Arbeiter Frauen Angestellte Frauen Gesamt Frauen Gesamt Frauen Gesamt Frauen
Zucker5 110 23,6 % 1.069 15,8 % 716 40,6 % 1.785 25,8 % 138 23,9 % 17 11,8 %
Stärke 44 20,5 % 574 12,4 % 263 44,1 % 837 22,3 % 49 14,3 % 3 33,3 %
Frucht 1.366 73,4 % 2.288 23,0 % 1.286 47,6 % 3.574 31,9 % 232 25,0 % 12 8,3 %
Gesamt 1.520 68,3 % 3.931 19,5 % 2.265 45,0 % 6.196 28,8 % 419 23,4 % 32 12,5 %

1 Siehe GRI-Berichtsgrenzen Seite 36f (Druckversion)
2 Bei den befristeten Dienstverhältnissen handelt es sich fast ausschließlich um saisonale, lokale Mitarbeiter im Rahmen der Verarbeitungskampagnen.
3 Managementfunktionen der 2. und 3. Berichtsebene
4 1. Berichtsebene (d. h. Berichtsebene direkt unter dem Vorstand der AGRANA Beteiligungs-AG und regionale Geschäftsführer)
5 Im Segment Zucker werden auch die Mitarbeiter der AGRANA Beteiligungs-AG gezählt.

 

Trainingsstunden der AGRANA-Mitarbeiter1
im Geschäftsjahr 2015|16

 

  Trainingsstunden pro Mitarbeiter (Durchschnitt) Anteil der Mitarbeiter, die Training absolvierten Anteil der Aus- und Weiterbildungskosten2
Segment Gesamt Männer Frauen    
Zucker3 36,0 36,1 35,9 83,1 % 1,3 %
Stärke 18,4 16,1 27,0 71,3 % 0,6 %
Frucht 30,0 29,0 32,2 85,0 % 0,5 %
Konzern 30,2 29,2 35,9 82,4 % 0,8 %

1 Mitarbeiter in einem unbefristeten Dienstverhältnis in den GRI-Berichtsgrenzen, siehe Seite 36f (Druckversion)
2 Von Lohn- und Gehaltssumme
3 Im Segment Zucker werden auch die Mitarbeiter der AGRANA Beteiligungs-AG gezählt.

Arbeitssicherheitskennzahlen der AGRANA-Gruppe1
in den Geschäftsjahren 2015|16 und 2014|15

 

  Verletzungsrate2 Ausfallstagequote3 Abwesenheitsrate4
Segment Gesamt Männer Frauen Gesamt Männer Frauen Gesamt Männer Frauen
2015|16                  
Zucker 1,9 2,3 0,8 26,8 29,5 18,8 5.705,0 5.573,1 6.095,4
Stärke 1,6 1,8 0,5 23,1 28,5 2,2 7.400,9 7.369,3 7.522,5
Frucht 2,2 2,5 1,7 25,8 30,6 18,3 3.526,0 3.553,2 3.484,4
Konzern 2,0 2,3 1,4 25,7 30,0 17,2 4.578,3 4.709,8 4.315,9
2014|15                  
Zucker 2,2 2,6 0,8 24,5 25,9 20,1 5.101,8 4.969,5 5.523,5
Stärke 2,2 2,6 0,6 29,8 34,5 11,4 7.289,2 7.410,3 6.811,2
Frucht 2,8 3,6 1,6 31,5 44,7 11,7 3.417,5 3.743,5 2.931,5
Konzern 2,5 3,1 1,3 29,3 37,2 13,4 4.344,8 4.646,3 3.737,9

1 Mitarbeiter in einem unbefristeten Dienstverhältnis in den GRI-Berichtsgrenzen, siehe Seite 36f (Druckversion)
2 Verletzungsrate = (Gesamtanzahl der Unfälle5 ÷ Gesamtarbeitszeit6) × 200.0007
3 Ausfallstagequote = (Gesamtanzahl der Ausfallstage8 ÷ Gesamtarbeitszeit6) × 200.000
4 Abwesenheitsrate = (Gesamtanzahl der Abwesenheitsstunden durch Unfall5 und Krankheit ÷ Gesamtarbeitszeit6) × 200.000
5 In den AGRANA-Arbeitssicherheitskennzahlen zählen Vorfälle ab dem ersten geplanten Arbeitstag, an dem der Mitarbeiter aufgrund des Vorfalles dem Arbeitsplatz fernbleibt, als Unfall (ohne Wegeunfälle).
6 Als Gesamtarbeitszeit versteht AGRANA die Vertragsarbeitszeit in Stunden plus die bezahlten Überstunden.
7 Erklärung Faktor 200.000: Der Faktor 200.000 soll der Vergleichbarkeit unternehmensinterner Arbeitssicherheitsdaten über die Unternehmensgrenzen hinweg dienen. Dieser entstand unter der Annahme von 40 Arbeitsstunden pro Woche, 50 Arbeitswochen pro Jahr für 100 Mitarbeiter (40 × 50 × 100). Damit versucht man die durchschnittliche unternehmensspezifische Anzahl von Unfällen, Ausfallstagen bzw. Abwesenheitsstunden (aufgrund von Unfall und Krankheit) pro im Unternehmen geleisteter Arbeitsstunde auf einen jährlichen Wert pro 100 Mitarbeiter umzurechnen.
8 Der Arbeitstag wird mit acht Stunden angenommen.

Personalentwicklung und
Weiterbildung

AGRANA zielt auf eine stetige Verbesserung des Wissens und der Fähigkeiten ihrer Mitarbeiter ab. Neben einer Vielzahl an fachlichen Schulungen wie auch Trainings im persönlichkeitsbildenden Bereich werden gezielte konzernübergreifende Programme angeboten. Durch diese Trainingsprogramme steigt nicht nur die Leistungsfähigkeit des Unternehmens, sondern auch die Motivation der Mitarbeiter.

Im Februar 2016 haben bereits zum vierten Mal 27 motivierte und leistungsstarke Mitarbeiter (davon zehn Frauen) das AGRANA Competency Training (ACT) erfolgreich beendet. Mit den erarbeiteten Ergebnissen der Projekte, aber auch durch die intensive Förderung der fachlichen, persönlichen und methodischen Kompetenzen konnten sich die Teilnehmer fit für die Zukunft machen.

Um neuen Mitarbeitern einen Überblick über die gesamte AGRANA-Gruppe und auch den eigenen Bereich zu geben, werden ein konzernweites On-Boarding-Programm und Welcome Days durchgeführt. Mitarbeiter profitieren von einem besseren Verständnis und können am übergreifenden, konzernweiten Austausch (INCA – International Communication at AGRANA) teilnehmen.

Ein besonderer Fokus wurde im Geschäftsjahr 2015|16 auf die Entwicklung von internen Schulungen und Trainingsprogrammen (z. B. Sharepoint-Trainings und Compliance-Schulungen) gelegt. Dies ermöglichte eine gezielte Weitergabe von Know-how innerhalb des Unternehmens (Wissensmanagement).

Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Im Juli 2015 bot AGRANA Mitarbeitern der Zuckerfabrik Tulln|Österreich bereits zum zweiten Mal eine einwöchige Sommerferienbetreuung für Kinder von drei bis zehn Jahren an. Ausgebildete Pädagogen des Niederösterreichischen Hilfswerkes betreuten die Kinder im Rahmen des altersgerechten Ausflugs- und Workshop-Programms bei Ausflügen auf eine mittelalterliche Burg, auf einen Schulbauernhof bzw. im Rahmen eines Zirkus-Workshops. Daneben standen Mitarbeitern am Standort Wien zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein Betriebskindergarten und ein Kinderbetreuungsservice für schulautonome Tage und Fenstertage zur Verfügung.

Im Frühjahr 2016 trat AGRANA dem österreichischen Netzwerk „Unternehmen für Familien“ bei. Das Netzwerk wurde vom Bundesministerium für Familien und Jugend ins Leben gerufen, um Unternehmen und Gemeinden, die sich für eine familienbewusste Personal- und Gemeindepolitik interessieren und/oder auch schon dafür engagieren, zu vernetzen. Die Plattform des Netzwerkes sowie zugehörige Veranstaltungen dienen als Ort des Austausches, der Inspiration sowie der Information. Im Rahmen ihres Beitrittes hat AGRANA die Umsetzung einer Reihe weiterer Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie im Geschäftsjahr 2016|17 beschlossen.

Benefits für unsere Mitarbeiter

AGRANA Fit:
Gesundheits- und Sportangebote an vielen Standorten

Talente-Programm ACT:
zur Förderung von fachlichen, persönlichen und methodischen Kompetenzen

Vielfältige Ausbildungsmöglichkeiten:
für Lehrlinge an den
Produktionsstandorten

Best Recruiters Gütesiegel 2015|16 Austria:
AGRANA ist ein wertschätzender Umgang mit potenziellen neuen Mitarbeitern ein großes Anliegen

Karriere & Entwicklung

Facebook